RA-MICRO 2020 – was ist neu?

Eine Nikolausüberraschung der ganz besonderen Art gab es am 06. Dezember. Die am vergangenen Freitag veröffentlichte RA-MICRO-Updateversion ist gleichzeitig auch die Jahresversion 2020. Hier präsentieren wir Ihnen einige der Neuerungen.

Posteingang

Auf vielfachen Kundenwunsch gibt es nun die Möglichkeit, beim Bearbeiten des Posteingangs Fristen und Wiedervorlagen einzutragen. Diese Möglichkeit erleichtert Ihnen die Fristenverwaltung vor allem beim Bearbeiten rein digitaler Eingänge wie E-Mails und beA-Nachrichten.

Wiederspruch gegen Mahnbescheide

Ab dem 01.01.2020 sind Anwälte verpflichtet, Widersprüche gegen Mahnbescheide in maschinell lesbarer Form zu übermitteln. In RA-MICRO wurde diese Möglichkeit in das E-Mahnverfahren eingebunden.

PfÜB-Versand an Gerichtsvollzieher

Eng verwandt mit dem E-Mahnverfahren ist der E-Versand von Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen. Anträge auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses und auf Erlass einer richterlichen Durchsuchungsanordnung sowie Begleitschreiben, können nun über RA-MICRO per beA an Amtsgerichte und Gerichtsvollzieher gesandt werden. Die Schaltflächen für den E-Versand finden Sie in den entsprechenden Formularen in der Zwangsvollstreckung.

Kostenrisikoberechnung

Der Kostenrisiko-Rechner enthält nun auch Berechnungstabellen speziell für die Arbeitsgerichtsbarkeit und Familiengerichtsbarkeit.

Aktenwächter

Der neu eingeführte Aktenwächter trägt auf Wunsch automatisch Wiedervorlagen in folgenden Fällen ein:

  • zu laufenden Akten, die keine aktuelle Wiedervorlage haben, wird eine allgemeine Wiedervorlage gespeichert
  • zu Akten, in denen eine Ratenzahlung vereinbart ist, wird eine Wiedervorlage eingetragen, wenn die Ratenzahlung ausbleibt
  • wenn in laufenden Forderungskonten in den vergangenen 30 Tagen keine Buchungen erfolgt sind
  • oder wenn in den vergangenen 30 Tagen keine neuen Eingänge zur E-Akte gespeichert wurden

Microsoft Office 64-bit wird unterstützt

Eine Meldung, die vor allem die IT-Verantwortlichen bei Ihnen freuen wird: Die RA-MICRO-Addins können nun auch mit der 64-bit-Variante von Microsoft Office verwendet werden. Bislang war dies nur mit 32-bit-Installationen möglich.